Sport in der Brustkrebsnachsorge

Seit vor 30 Jahren die erste Krebssportgruppe gegründet wurde, konnten viele Untersuchungen bestätigen, dass Bewegung und körperliche Aktivität den Heilungsverlauf nach einer Krebserkrankung unterstützen und langfristig positiv beeinflussen.

Sogar das Risiko für ein Wiederauftreten der Erkrankung ist unter regelmäßiger sportlicher Betätigung reduziert.

Das Immunsystem wird durch Sport stimuliert, der Stoffwechsel wird angeregt.

Traurigkeit und Depression, die sich nach der Brustkrebsdiagnose einstellen können, und die durch körperliche Schonung noch verstärkt werden, lassen sich positiv beeinflussen.

Die Konzentrationsfähigkeit und die Hirnleistung werden gesteigert.

Die körperliche Schwäche, die nach den notwendigen Behandlungen wie Operation, Bestrahlung, Immun-, Chemo- oder Tablettentherapie auftreten kann, weicht buchstäblich mit jedem Schritt.

Das Vertrauen in Ihren Körper kehrt zurück.

Ein auf Sie persönlich abgestimmtes Training führt zur Wiederherstellung der Belastbarkeit und des körperlichen und seelischen Wohlbefindens nach der Krebsdiagnose.

Sprechen Sie uns an. Wir bieten Ihnen unter fachärztlicher Leitung und sportwissenschaftlicher Betreuung mit einem Training auf der Galileo Vibrationsplatte eine individuelle, effektive sportliche Behandlung.

FRAUENARZTPRAXIS FONTENAY

Dr. med. Susanne Koene | Fontenay 1d | 20354 Hamburg
Tel.: 040 85 40 27 900
Fax: 040 85 40 27 955


SPRECHZEITEN
Montag - Freitag 9:00 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung